Aktuelles

Fünf neue Spieler und eine Legende für die Erste

Sportfreunde verstärken sich auf dem Platz und auf der Bank

stehend von l.: D. Vehring, M. Ibra, Chr. Schmitz, J. Milsch, B. Deters, H. Grote,            kniend: J. Sundag, N. Wocken, P. Taphorn, A. Kuhl
stehend von l.: D. Vehring, M. Ibra, Chr. Schmitz, J. Milsch, B. Deters, H. Grote, kniend: J. Sundag, N. Wocken, P. Taphorn, A. Kuhl

Die Sportfreunde Schwefingen schlagen in der Sommerpause auf dem emsländischen Transfermarkt zu. Der Fußball-Kreisligist holt neben dem bereits fixen Transfer von Lukas Hüser (SV Meppen) vier weitere, neue Akteure aus den umliegenden Vereinen sowie vier Spieler aus der eigenen Jugend. Der wohl prominenteste Neuzugang wird in der kommenden Saison aber an der Seitenlinie stehen.

„Eine überragende Lösung“, nennen ihn die Schwefinger Verantwortlichen. Als eine „Legende im Emsland“ bezeichnet der neue SFS-Trainer Daniel Vehring seinen künftigen Co-Trainer. Der heißt Bernd Deters und dürfte so ziemlich jedem Fußball-Fan im Emsland bekannt sein. In 524 Spielen, davon 276 in der 2. Bundesliga, trug Deters das Trikot des SV Meppen. Seit über zwei Jahrzehnten wohnt der heute 56-Jährige in Schwefingen, trainierte dort Anfang der 2000er die F- und E-Jugend und auch schon mal für kurze Zeit die erste Mannschaft.

 

Die Jungs schauen zu ihm auf“

Jetzt kehrt er als Unterstützung für Daniel Vehring an die Schwefinger Seitenlinie zurück. „Die Co-Trainer-Position war noch eine Baustelle. Umso mehr freue ich mich, dass ich nun mit Bernd zusammenarbeiten kann“, sagt Vehring. „Die Jungs schauen zu ihm auf, er ist eine Legende. Einfach stark, dass er uns nun unterstützt.“ Und wenn dann in der kommenden Saison mal ein Spiel der Schwefinger mit dem vom Drittligisten SV Meppen kollidiert, wo Vehring im Trainerstab arbeitet, „kann ich komplett ohne Bauchschmerzen mal fehlen“, sagt Vehring.

 

Kuhl eine „echte Granate“

Deters und er begrüßen in der kommenden Saison eine Reihe neuer Spieler, die vor allem in der Offensive zuhause sind. Einer davon stürmte zuletzt für den Nachbarn Union Meppen aus der 1. Kreisklasse. Jetzt sucht Alex Kuhl in Schwefingen wieder die Herausforderung Kreisliga. Der 23-Jährige war in der letzten Saison lange verletzt, laborierte an einem Kreuzbandriss. „Wenn er aber wieder ganz gesund und fit ist“, da sind sich Schwefinger Trainer und Verantwortliche einig, „ist er eine echte Granate und hat eine große Qualität.“

 

Torjäger aus der 2. Kreisklasse

Seine Qualitäten vor dem gegnerischen Tor stellte auch Christopher Schmitz in der letzten Saison mindestens 35 Mal unter Beweis. 19 Tore und 16 Vorlagen sind die Bilanz des 19-Jährigen beim SC Osterbrock in der 2. Kreisklasse. Klar, dass da höherklassige Mannschaften auf einen aufmerksam werden. „Christopher hatte auch Angebote aus der Bezirksliga“, schildert der sportliche Leiter der SFS Daniel Gruber, „umso mehr freut es uns, dass er sich für Schwefingen entschieden hat.“ Dort stürmt er von nun an – und kann nach dem Training oder Spiel vielleicht mal einen Abstecher zu einigen seiner Verwandten im Dorf machen.

 

Die Rückkehr des Flügelflitzers

Verwandtschaft hat Metush Ibra in Schwefingen keine. Dafür aber bereits eine spielerische Vergangenheit. In der Saison 2012/2013 wechselte der Flügelflitzer aus dem JLZ Emsland in die Schwefinger A-Jugend und spielte danach drei Jahre erfolg- und torreich für die Schwefinger Erste. Nach Stationen in Lengerich und Emmeln kehrt er nun zurück zu den Sportfreunden, die sich auf seine „enorme Qualität“ freuen, wie Gruber es beschreibt. „Mit seiner Schnelligkeit ist er eine absolute Waffe“, weiß Trainer Vehring.

 

In der Jugend Tore wie am Fließband“

Wie für Ibra ist auch für Neuzugang Nummer vier das Schwefinger Sportgelände kein Neuland. Jannik Milsch kickte bereits in der A-Jugend der JSG Schwefingen/Meppen/Teglingen zwei Jahre in Schwefingen auf Bezirksebene. Im Herrenbereich war der 22-Jährige bisher für seinen Heimatverein SV Teglingen in der 1. Kreisklasse aktiv, will sich jetzt aber in der Kreisliga bei Schwefingen versuchen. „Er ist mir immer positiv aufgefallen, ein guter Fußballer“, kommentiert Vehring. „In der Jugend hat er schon getroffen wie am Fließband“, weiß Gruber.

 

Vier Nachwuchskicker bekommen Chance

Apropos Jugend: Aus der JSG kommen stoßen insgesamt vier Schwefinger zur Kreisliga-Truppe. Jan Sundag (Tor), Pascal Taphorn (Defensive) sowie Nicolas Wocken und Tim Metzner (beide Offensive) bekommen ihre Chance. „Wir wollen sie langsam aber sicher ans Niveau im Herrenbereich heranführen“, erklärt Gruber.

 

Positive Zeichen für die Verantwortlichen

Der blickt nun mit Freude auf einen neuen und nicht nur in der Masse, sondern auch in der Qualität aufgestockten Kader. „Wir mussten mit Blick auf das Torverhältnis vor allem in der Offensive was tun. Außerdem sind viele der neuen Jungs auch unter der Woche da, was sehr positiv für den Trainingsbetrieb ist“, sagt Gruber.

Zusammen mit Torwart Lukas Hüser, dessen Verpflichtung schon länger sicher ist, begrüßen die Schwefinger zum Trainingsauftakt am 22. Juni insgesamt neun neue Spieler. Demgegenüber stehen nur zwei Abgänge, die dem Verein aber erhalten bleiben: Keeper Maik Wekenborg rückt ins Team der Torwart-Trainer, Mittelfeldmotor Timo Smuda in den Betreuerstab. „Das sind alles sehr positive Zeichen und für uns die Bestätigung, dass die Arbeit in letzter Zeit nicht die schlechteste war“, freut sich Gruber. Und Coach Vehring zählt jetzt schon den Countdown bis zum Trainingsstart: „Ich bin froh, wenn es endlich losgeht!“

 

 


Jugendtag am Samstag u. Sonntag

Am kommenden Wochenende veranstalten wir wieder unseren traditionellen Jugendtag.

 

Am Samstag startet um 14:00 Uhr eine Fahrradtour für Jung und Alt und endet mit einem Grillabend am Clubhaus.


Am Sonntag beginnt der Jugendtag um 10:30 Uhr mit einem Minikicker-Turnier.
Um 13:00 Uhr folgt dann mit einem Inklusionsturnier für 7 Mannschaften aus dem gesamten Emsland der Höhepunkt des Tages.

Gegen 14:00 Uhr folgt ein F-Jugend Turnier. Das bekannte Elfmeterschießen der Väter gegen 17:00 Uhr rundet den Jugendtag dann ab.

Natürlich gibt es neben Hüpfburg und Torwand auch Pommes und Bratwurst, Kaffee und Kuchen sowie eine große Tombola mit sehr vielen Preisen für alle Besucher.


Herzlich eingeladen zu dieser tollen Veranstaltung sind alle Freunde der Sportfreunde Schwefingen."


Daniel Vehring übernimmt SFS I

Trainer coacht künftig seinen Heimatverein

Er wohnt dort. Er spielt dort. Und künftig trainiert er auch die erste Herrenmannschat: Daniel Vehring übernimmt zur kommenden Saison den Fußball-Kreisligisten SF Schwefingen. Der Trainer kommt vom Liga-Konkurrenten TuS Haren.

„Wir sind glücklich, künftig mit Daniel einen Schwefinger Jung auf der Trainerbank zu haben“, freuen sich die Schwefinger Verantwortlichen um Obmann Helmut Grote. Die mussten in der Rückrunde tätig werden: Trainer Thomas Janning zog seine Zusage für die kommende Saison zurück und stellte sein Amt schließlich schon vor Ende der Spielzeit zur Verfügung.

Auf Janning und Interimstrainer Thomas Golkowski wird nun Vehring folgen. Nicht nur seinen Stallgeruch schätzen die Schwefinger Verantwortlichen: „Daniel ist ein ausgewiesener Fachmann. Er hat eine angenehme Art und kommt auch vom Typ bei den Spielern sehr gut an“, erklären die Sportfreunde.

„Eine Herzensangelegenheit“

Auch Vehring glaubt an eine gute Symbiose zwischen Trainer und Team: „Für mich ist es eine Herzensangelegenheit. Ich freue mich auf die Aufgabe und habe das Gefühl, dass es ganz gut passen kann“, sagt der Übungsleiter, der nur wenige hundert Meter vom Sportgelände entfernt wohnt.

Zuletzt trainierte Vehring vier Jahre den TuS Haren, den er direkt in der ersten Saison in die Kreisliga führte. „Mein Entschluss, in Haren aufzuhören, stand schon fest, bevor der Anruf aus Schwefingen kam, über den ich mich natürlich sehr gefreut habe“, erläutert der 41-Jährige den Ablauf. „Schon das erste Gespräch lief super und mein Entschluss stand schnell fest“, sagt Vehring. „Es handelt sich um meinen Heimatverein und ich weiß ja, wie gut der Verein geführt ist.“

„Ein hartes Stück Arbeit“

 

Mit den Sportfreunden will Vehring, der im Trainerstab von Drittligist SV Meppen für Athletik, Kondition und Physiotherapie zuständig ist, wieder an bessere Zeiten anknüpfen. „Das wird ein hartes Stück Arbeit, aber das werden wir packen“, sagt Vehring. Während er mit seinem aktuellen Team Haren den Kreisliga-Klassenerhalt nur noch theoretisch packen kann, haben die Schwefinger es am letzten Spieltag selbst in der Hand: Mit einem Sieg gegen Emmeln können sie die drohende Abstiegs-Relegation abwenden. 


Mädchenfußball Schnuppertraining

Am 02.06.2018 veranstalten die Sportfreunde Schwefingen speziell für Mädchen ein Schnuppertraining für Mädchen zwischen 7 und 17.

Für weitere Informationen die Bilder anklicken.

Kreispokalendspiel der A-Jugend

Mi., 16.05.18 um 19:00 Uhr:  SV Bokeloh - JSG Schwefingen/Mep./Tegl.

Nachdem unsere A-Jugend in der letzten Saison aus der Bezirksliga absteigen musste, läuft es derzeit sehr gut in der aktuellen Saison.

Der angestrebte sofortige Wiederaufstieg scheint zurzeit als Tabellenführer der Kreisliga Emsland bei vier noch ausstehenden Partien und acht Punkten Vorsprung durchaus realisierbar.

Auch im Kreispokal erreichte die Mannschaft das Finale EL-Mitte und tritt dort am kommenden Mittwoch um 19.00 Uhr auf dem Sportgelände Bokeloh gegen die A-Jugend des SV Bokeloh an.

Die A-Jugend spielt derzeit als Jugendspielgemeinschaft (JSG) mit dem SV Teglingen und dem SV Meppen zusammen. Neben 10 Spielern aus Teglingen ergänzen insgesamt 4 Spieler aus Meppen  und 7 Spieler aus Schwefingen den doch recht ausgeglichenen Kader.

 

Für das Pokalendspiel am Mittwoch hofft die Mannschaft natürlich auf reges Zuschauerinteresse, ebenso bei den noch ausstehenden vier Meisterschaftsspielen, welche alle in Schwefingen ausgetragen werden.

 

Das Restprogramm der Mannschaft sieht wie folgt aus:

SV Bokeloh                         ./.         JSG Schwefingen                            Mittwoch, 16.Mai, 19:00 Uhr, Pokal

JSG Schwefingen             ./.           JSG RB Lingen                                Samstag, 19.Mai, 16:00 Uhr, Mei

JSG Schwefingen             ./.           Voran Brögbern                                Samstag, 26.Mai, 16:00 Uhr, Mei

Bei Weiterkommen im Pokal: Emslandpokal                                           Samstag, 02.Juni, Ort und Uhrzeit?

JSG Dörpen                        ./.         JSG Schwefingen                            Mittwoch, 06.Juni, 19:30 Uhr

 

JSG Schwefingen             ./.           SC Baccum                                      Samstag, 16.Juni, 16:00 Uhr


Neuer Torwart für unsere Erste: Lukas Hüser kommt heim

Keeper kehrt zu seinen Wurzeln zurück – Wekenborg beendet aktive Laufbahn

Ab der kommenden Saison kann er wieder zum Training laufen: Lukas Hüser kehrt zu den Sportfreunden Schwefingen zurück. Beim Fußball-Kreisligisten wird er ab Sommer wieder das Tor hüten – und die Nachfolge vom ausscheidenden Maik Wekenborg antreten.

In der D-Jugend verließ Lukas Hüser die Sportfreunde Schwefingen. Weit musste der Torwart damals nicht zum Sportgelände seines neuen Vereins fahren – aber immerhin weiter als die wenigen Meter zum Schwefinger Sportplatz. Beim SV Meppen durchlief er alle höherklassigen Jugendmannschaften des JLZ Emsland. Sein größter Erfolg: 2014 der Aufstieg in die A-Jugend-Bundesliga mit der U19.

Zurück zu den Wurzeln

Im Seniorenbereich stand der 22-Jährige zwischen den Pfosten der Meppener Reserve in der Bezirksliga, konnte sich aber nie einen Stammplatz erarbeiten. „Es war eine tolle Zeit in Meppen.  Aber ich war studienbedingt ziemlich eingespannt“, erklärt Hüser, der zwischenzeitlich auch zweimal im Ausland weilte. „In Schwefingen will ich einfach wieder mehr spielen als beim SVM“, sagt der gebürtige Schwefinger. Für den hinzukommt: „Ich komme in meine alte sportliche Heimat zurück. Jetzt kann ich wieder mit Jungs kicken, mit denen ich schon in der Minikicker auf dem Platz stand.“

„Schnapper“ hört auf

Hüser soll bei den Sportfreunden die Nachfolge von der bisherigen Nummer eins, Maik Wekenborg, antreten. „Schnapper“, wie der 37-Jährige auch genannt wird, beendet seine aktive Laufbahn nach fast zwei Jahrzehnten auf der emsländischen Fußballbühne. Ganz wird er seine Torwarthandschuhe aber noch nicht an den Nagel hängen. Wekenborg wird dem Verein als Torwarttrainer erhalten bleiben.

 

Außerdem verstärkt Jan Sundag die Schwefinger. Der 18-Jährige kommt aus der A-Jugend hoch und bildet zusammen mit Hüser und Timo Gerlemann das Torwart-Trio der Sportfreunde. „Ein junger Schwefinger kommt heim, ein junges Talent stößt aus der A-Jugend zur ersten Mannschaft dazu, so muss es sein“, freuen sich die Schwefinger Verantwortlichen über den doppelten Zuwachs im Kasten. 


Janning verlässt SFS auf eigenen Wunsch

Trainer führt persönliche Gründe für Rückzug an

lht Meppen. Im Winter hatte er eigentlich seine Zusage für zwei weitere Spielzeiten gegeben. Nun doch ein Rückzieher: Thomas Janning macht im Sommer in Schwefingen Schluss. Er verlässt die Trainerbank des Fußball-Kreisligisten nach zwei Spielzeiten.

Ausschlaggebend für Jannings Rückzug bei den Sportfreunden sind vor allem private Angelegenheiten. „Neben der Tatsache, dass mir seit Jahresbeginn sicherlich einige Dinge im sportlichen Bereich nicht passten, waren aber zu diesem Zeitpunkt persönliche Gründe ausschlaggebend für den Entschluss, meine Zusage ab Sommer zurückzuziehen“, begründet der B-Lizenz-Inhaber seine Entscheidung.

Drei Jahre SFS-Trainer

Janning hatte im Sommer 2016 die erste Mannschaft in Schwefingen übernommen. Zuvor trainierte er eine Spielzeit die Reserve der Sportfreunde und trug schon als aktiver den blau-weißen Dress. „Es waren drei tolle Jahre als Trainer in Schwefingen, in denen ich viel lernen durfte. Vielleicht kommen ja irgendwann noch ein paar Jahre dazu“, bedankt sich Janning für das Vertrauen von Verein und Mannschaft.

Die Schwefinger Verantwortlichen, die sich im Winter noch hochzufrieden über Jannings Zusage bis 2020 zeigten, müssen nun den Trainerposten neu besetzen. „Thomas ist mit dem Wunsch auf uns zugekommen, seine Zusage aus dem Winter zurückzuziehen“, erklärt der SFS-Vorstand. „Wir hätten gerne weiter mit Thomas zusammengearbeitet. Aber natürlich respektieren wir seine Entscheidung.“ Sein Nachfolger soll möglichst bald präsentiert werden. „Wir befinden uns in intensiven und guten Gesprächen“, heißt es von den Verantwortlichen.


Frauen-Boule-Gruppe gegründet

Geselligkeit und Spaß soll im Vordergrund der Frauen-Boule-Gruppe sein. Von Mai bis Oktober trifft sich die Gruppe um Ansprechpartnerin  Mechthild Hüser einmal im Monat um mit Freundinnen ein paar Partien Boule zu spielen.

Beim ersten Boule-Abend war aber zunächst Regelkunde angesagt bevor sich die Frauen einspielen und die ersten Partien bestreiten konnten. Schon nach kurzer Zeit erhöhte sich der Lärmpegel auf dem Boule Platz, weil die Gruppe eine Menge Spaß hatte.

Frauen-Boule-Mannschaft
Frauen-Boule-Mannschaft

Emco-Kreispokal: TuS Aschendorf - SFS

Am kommenden Mittwoch trifft unsere 1. Mannschaft im Achtelfinale des Emco-Kreispokala auf den TuS Aschendorf.
Da die Plätze der Stadt Papenburg bis Wochenmitte gesperrt sind, findet auch dieses Spiel wieder auf dem Kunstrasenplatz der Sportschule Sögel statt. Anstoss ist um 19:30 Uhr.
Die Viertelfinalpaarungen wurde bereits ausgelost, der Gewinner dieser Partie muß bereits eine Woche später bei Eintracht Schepsdorf (1.Kreisklasse Süd) antreten.

Platzsperren im Stadtgebiet, aber die 1. Mannschaft kann spielen

Endlich geht es wieder los: Unsere 1. Herrenmannschaft tritt am Freitag zum Rückrundenauftakt auf den SV Raspo Lathen. Nach einer extrem langen Winterpause (das letzte Punktspiel fand am 31.10.17 statt!!) brennen die Jungs um Trainer Janning auf einen Einsatz.

Das Spiel findet um 20:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz der Sportschule Emsland in Sögel statt!

Das Hinspiel Anfang August konnte man mit 3:2 für sich entscheiden, die damaligen Tore erzielten M. Mislim, P. Vehring und St. Schonhoff.

Wir hoffen auf einen ähnlichen Erfolg und drücken dem Team beide Daumen!


Weihnachtsbaum Aktion bringt 8202,92 € für die Organisation Sister Stan's Children

Ein Teil der Helfer unserer Weihnachtsbaum Aktion
Ein Teil der Helfer unserer Weihnachtsbaum Aktion

Schwester Stan kommt aus der Stadt Bawku in Nordghana, wo sie mit drei Brüdern und vier Schwestern aufgewachsen ist. Sie arbeitet seit über 16 Jahren als Missionarin in Westafrika.Schwester Stans treuer Dienst hat ihr die Wertschätzung und den Segen der Diözese Yendi eingebracht, um in ihrem Heimatland Ghana auf eine sehr starke Weise zu erreichen. Eine teuflische Praxis, die lokal existiert, ist die rituelle Tötung von Kindern, die mit irgendeiner körperlichen Deformität, Behinderung oder sogar einer Anomalie (wie Zwillingen) geboren wurden. Schwester Stan beschreibt ihre Antwort auf dieses Übel: "Wir geben uns Gott für den Dienst an Menschen, die arm sind. Wir erfüllen die Bedürfnisse unserer entmenschlichten Brüder und Schwestern, der Verlassensten, der Ausgegrenzten und derjenigen, die vom Sonnenlicht abgeschnitten sind menschliche Gemeinschaft in unserer großen menschlichen Familie. 

Nach ihrer Rückkehr in ihr Heimatland begann Sr. Stan, Kindern in der Umgebung von Yendi zu helfen. Sie hatte Erfahrung aus ihrer Zeit in Nigeria, wo sie junge Mädchen und Jungen beim Nähen, Kochen und Backen für das Einkommen ausbildete. Schnell adaptierte sie ihren neuen Standort und begann, ihre Kinder und Arbeiter auszubilden, um Kleidung, Essen, Kuchen und Brot zu machen, um Einkommen zu schaffen, um die Bildung und Zukunft der Kinder zu unterstützen.


Bis 2020: Trainer Janning bleibt zwei weitere Jahre in Schwefingen

Sportfreunde binden ihren Trainer langfristig

Foto: D. Gruber
Foto: D. Gruber

Die Sportfreunde Schwefingen setzten auf Kontinuität, was die Besetzung des Trainerpostens angeht. Übungsleiter Thomas Janning gab jetzt in der Winterpause bereits seine Zusage beim Fußball-Kreisligisten – für die kommenden zwei Spielzeiten.

 

„Wir sind hochzufrieden mit der Arbeit von Thomas und seinem Team“, sagen die Schwefinger Verantwortlichen um Obmann Helmut Grote. „Daher ist uns die Entscheidung nicht schwer gefallen, die Arbeit mit Thomas zu verlängern.“

 

Die Schwefinger binden den 36-jährigen B-Lizenz-Inhaber direkt für zwei weitere Jahre bis 2020. Schon zu Beginn seines Engagements bei der Kreisliga-Truppe der Sportfreunde im Sommer 2016, hatte Janning seine Zusage für zwei Spielzeiten gegeben. „Wir wollen Kontinuität in die ganze Sache reinbringen“, sagen die Verantwortlichen, die sich länger mit Janning einig waren, weiterzumachen.

 

 

„Es läuft derzeit alles super, wir sehen uns auf einem guten Weg“, meinen Grote und Co. Und nicht nur Janning – der insgesamt nun schon sieben Jahre für die Sportfreunde als Spieler und Trainer aktiv ist – trägt weiter den blau-weißen Dress: Auch 17 Spieler der Kreisliga-Truppe haben bereits zugesagt, in der nächsten Saison für die SFS aufzulaufen. 


VGH Fairnesspreis für die SF Schwefingen

Wie im vorigen Jahr wurden auch dieses Jahr die Fußballer von den Sportfreunden Schwefingen Sieger in der Fairness-Wertung des NFV Emslandes.
Dazu überreichte Herr Meyer von der VGH Regionaldirektion Lingen in einer Feierstunde den Schwefingern einen Scheck. Zudem gratulierten Harald Koning vom NFV-Bezirk Weser/Ems und Herrmann Wilkens vom NFV Emsland.
Die Schwefinger Hans Vieting (1. Vorsitzender ) und Spielführer Michael Wilken freuten sich über diese Auszeichnung und nahmen einen Scheck für die Mannschaft sowie einen Gutschein über 500 Euro für die Ausrüstung eines Nachwuchsteams erfreut entgegen. Quelle: www.fupa.net

Termine/News:

Am 09.09.17 ab 14:00 Uhr findet unsere Helferparty statt. Alle Personen, die beim Open-Air 2016 und/oder 2017 mitgewirkt haben oder sich sonst im Verein engagieren sind herzlich eingeladen.

 

Eine neue (erstmalige) "Abkreideliste" ist unter "Dienstpläne" einsehbar.

Ebenso eine neue Liste für die Platzkassierer.

D1 Junioren feiert Meisterschaft in der           1. Kreisklasse Mitte und den Aufstieg             in die Kreisliga

Das Trainerteam Alwin Brüning, Ralf Gerdes und Klaus Klaphecke feiern zusammen mit ihrer Mannschaft die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse Mitte und den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga.

Souverän dominierte unsere D-Junioren die 1. Kreisklasse Mitte in der sie die Meisterschaft mit 26 Punkten und einem Torverhältnis von 47:9 Toren erlangte. Mit acht Siegen und lediglich zwei Unentschieden verwiesen sie die JSG Rütenbrock/Erika-Altenberge und die JSG Lähden/Holte mit neun Punkten Vorsprung auf die Plätze. Das die Spielerinnen und Spieler nicht nur Fußballspielen können, sondern auch feiern können, bewiesen sie bei unserer Blau -Weißen Nacht. Unsere „Feierbiester“ ließen von Gesangseinlagen bis zum Pogo und die Wasserdusche  für die Trainer nichts aus.


Neuzugänge für die Erste

Die Sportfreunde können zur neuen Saison weitere Neuzugänge vermelden. So stoßen mit Leon Polke (20) und Timo Gerlemann (21) zwei ehemalige Schwefinger zurück zur Ersten.

 

Leon spielte bis zur A-Jugend in Schwefingen, bevor er zur Saison 2015/16 in den Herrenbereich zum SV Union Meppen in die Kreisliga wechselte.
„Wir freuen uns, dass wir Leon wieder in Schwefingen begrüßen dürfen. Leon wird sicherlich unseren Kader bereichern“, so Fußballobmann Daniel Gruber, der damit einen weiteren Neuzugang präsentieren kann. Leon spielt zukünftig wieder mit seinem älteren Bruder Christoph zusammen, der seit der letzten Saison die Schuhe für unsere Erste schnürt.

 

Mit Timo Gerlemann konnten wir kurzfristig einen Torwart für unsere Erste gewinnen. „Nachdem sich Timo im letzten Jahr für ein Engagement beim Kreisklassisten SV Polle entschied, sind wir nun über seine Heimkehr total happy. Timo kam beim SV Polle regelmäßig zum Einsatz und konnte dadurch Spielpraxis sammeln“, so Daniel Gruber.
Eine Torhüterstelle wurde vakant, da Jan Kormann uns mitgeteilt hatte, dass er aufgrund eines neuen Jobs nur noch selten/sporadisch am Spielbetrieb teilnehmen kann. Daher hielten wir es nach Rücksprache mit Jan für nötig uns nach einem neuen Torhüter umzusehen. Mit Timo haben wir diese vakante Position optimal besetzt! Jan steht dem Verein aber in Notfällen weiterhin zur Verfügung.

 

Somit kann die Este in der kommenden Saison mit Maik Wekenborg und Timo Gerlemann zwei hervorragende Torhüter aufweisen.

 

 

Der Kader der Ersten umfasst für die kommende Sasion 19 Spieler und zwei Torhüter:

 

Dieker, Niklas; Fitzner, Jan-Lars (Neu); Gerlemann, Timo (Neu); Knese, Hubert (Neu); Lake, Nico; Mazen, Mislim; Polke, Christoph; Polke, Leon (Neu); Posek, Paul (Neu); Radermacher, Manuel; Rensing, Simon; Rolfes, Lukas; Schonhoff, Steffen; Smuda, Timo; Sur, Hendrik; Temmen, Christian; Temmen, Daniel ;Temmen, Johannes (Neu); Vehring, Patrick (Neu); Wekenborg, Maik (TW); Wilken, Michael

 

Samstag u. Sonntag Jugendtage in Schwefingen

Buntes Programm mit Eröffnung des Boule-Platzes und Fußball-Jugendturnieren


Die Sportfreunde Schwefingen laden am 6. und 7. Mai zu ihren alljährlichen Jugendtagen. Auf Jung und Alt wartet an zwei Tagen ein buntes und abwechslungsreiches Programm.

 

Den Auftakt macht am Samstag eine gemeinsame Fahrradtour der Sportfreunde. Jung und Alt können um 14 Uhr mit ihrem Zweirad zum Sportgelände an der Dorfstraße kommen. Von dort auf begibt sich Tross auf eine kleine Tour – das Ziel wird noch nicht verraten. Für 17.30 Uhr ist die Wiederankunft am Sportplatz geplant, wo um 18 Uhr ein Boule-Turnier startet. Mit dem Wettkampf eröffnen die Schwefinger ihren neuen Boule-Platz, der im Rahmen der Sanierung des Vorplatzes entstand.

 

Erst Messe, dann die Minis

 

Den Samstag lassen die Sportfreunde ab 19 Uhr bei kühlen und Getränken und leckeren Sachen vom Grill ausklingen. Gestärkt und ausgeschlafen geht es dann in einen ereignisreichen Sonntag, der um 9 Uhr mit einer Heiligen Messe auf dem Sportplatz eröffnet wird. Ab 10 Uhr wartet ein leckeres Frühstück im Clubhaus, bevor um 11 Uhr das große Turnier der Minikicker und F-Jugenden ausgetragen wird. Darauf folgen um 13 Uhr Spiele der Inklusionsmannschaft.

 

Elfmeterschießen nach Kreisliga-Spiel

 

Erst die kleinen, dann die Großen – so könnte das Motto für den Sonntag lauten. Denn nach dem der Nachwuchs die Kugel laufen ließ, betritt um 17 Uhr die erste Mannschaft der Schwefinger das Feld. Im Kreisliga-Spiel ist der Aufstiegskandidat SV Langen zu Gast in Schwefingen. Nach 90 Minuten Kreisliga-Fußball findet zum Abschluss der Jugendtage das Elfmterschießen der Väter um 19 Uhr statt.

 


Personalplanungen

Schwefingen holt Vehring und Poseck zurück

Knese kommt aus Bokeloh – Schippers macht bei der Reserve weiter

lht Meppen. Fußball-Kreisligist Sportfreunde Schwefingen rüstet sich mit zwei Rückkehrern, einem jungen Spieler aus Bokeloh und zwei Talenten aus der eigenen Schmiede für die kommende Saison. Außerdem macht der Trainer der zweiten Mannschaft weiter.

 

Mit Patrick Vehring und Paul Poseck kommen zwei bekannte Gesichter zurück zu den Sportfreunden. Vehring kickte seit der Jugend in Schwefingen und jahrelang für die Erste, bevor der heute 26-Jährige zur Saison 2015/2016 zur Reserve des SV Meppen II wechselte. In der Bezirksliga bestritt der Außenspieler seit dem 28 Spiele. „Es freut uns besonders, dass Patrick in die Mannschaft zurückkehrt“, erklärt Schwefingens Obmann Daniel Gruber. „Das ist auch für den Verein ein schönes Zeichen.“

 

Vehring und Poseck würden Einiges an Qualität in die Kreisliga-Truppe bringen, so Gruber. „Die beiden werden der Mannschaft gut tun.“ Auch Poseck, der insgesamt 30 Bezirksliga-Spiele für den SVM auf dem Buckel hat, ist kein Unbekannter in Schwefingen. Der 20-Jährige spielte in der SFS-A-Jugend in der Bezirksliga und gewann den Bezirkspokal. „Wir freuen uns, wieder für Schwefingen zu spielen. Wir wissen, was wir an diesem Verein haben“, erklären Vehring und Poseck, die sich beim SVM II mit dem Bezirksliga-Klassenerhalt verabschieden wollen.

 

Knese sucht die Herausforderung

 

Die Herausforderung in der Kreisliga sucht Hubert Knese. Der 21-Jährige kommt vom SV Bokeloh aus der 2. Kreisklasse. „Er will sich in den höheren Ligen versuchen und wir glauben, dass er das fußballerische Potential dazu hat“, sind Gruber die starken Leistungen von Knese beim SVB nicht entgangen. In bisher 21 Spielen erzielte der Linksfuß 14 Treffer. „Ich möchte mich in einer höherklassigen Mannschaft verbessern, weiterentwickeln und ein neues Umfeld kennen lernen“, sagt Knese zu seinem Wechsel.

 

Zwei A-Jugendliche kommen hoch

 

Langsam an die Kreisliga herangeführt werden sollen Johannes Temmen und Jan-Lars Fitzner. Die beiden Nachwuchstalente ziehen die Schwefinger aus der Jugend hoch. „Wir trauen beiden den Sprung in die erste Mannschaft zu“, so Gruber über die beiden vielseitig einsetzbaren Offensivspieler. „Damit sind unsere Personalplanungen weitestgehend abgeschlossen.“

 

Schippers macht bei der Zweiten weiter

 

Neben der ersten Mannschaft gibt es auch positive Meldungen von der Reserve. Die wird auch künftig von Mike Schippers trainiert. „Wir brauchten keine langen Gespräche führen. Für beide Seiten war klar, dass die Arbeit fortgesetzt wird“, sagt Gruber, der die positive Einstellung von Schippers lobt. Der angehende B-Lizenz-Inhaber ist seit Sommer Trainer der Zweiten, mit der er in der 1. Kreisklasse Mitte auf einem guten Weg ist, den Klassenerhalt zu schaffen.

 

Das Schwefinger Personal für die kommende Saison mit (von links) Obmann Daniel Gruber, Mike Schippers, Obmann Helmut Grote, Patrick Vehring, Paul Poseck, Johannes Temmen, Jan-Lars Fitzner, Hubert Knese. – Foto: Lukas Hemelt
Das Schwefinger Personal für die kommende Saison mit (von links) Obmann Daniel Gruber, Mike Schippers, Obmann Helmut Grote, Patrick Vehring, Paul Poseck, Johannes Temmen, Jan-Lars Fitzner, Hubert Knese. – Foto: Lukas Hemelt

Dank unserer vielen ehrenamtlichen Helfer konnten wieder viele Veranstaltungen Aktionen und Arbeitseinsätze erfolgreich bestritten werden.

Fußball Camp 2016

In diesem Jahr haben wir das erste Mal ein Fußball Camp in Eigeninitiative durchgeführt. Wir wollten ein günstiges, aber qualitativ hochwertiges Camp für unsere Kinder und Jugendliche anbieten  und das ist uns mit viel Planung, Einsatz und ein wenig Improvisation auch gelungen. Die Rückmeldungen waren jedenfalls sehr positiv.

Open Air Party

Die Open Air Party war auch in diesem Jahr wieder ein Erfolg,

Osterfeuer

Tannenbaum Aktion

Auch die Organisatoren der Tannenbaumaktion konnten dank zahlreicher Helfer wieder sehr zufrieden sein.

Fußball

Arbeitseinsatz

Beim Arbeitseinsatz für die vorbereitenden Arbeiten der Parkplatzneugestaltung waren ebenfalls wieder genügend Helfer vor Ort.



SF Schwefingen

Dorfstraße 30

49716 Meppen

Tel.: 05931/89710